Zur Info-Seite Zum vorherigen Tag Samstag, 1.4.2000 Zum nächsten Tag Zum letzten Tag
Der Campingplatz erwacht
Felsenkirche - die Zweite
Unerwartet viel Schnee
Die "Strada delle 52 Gallerie"
Rückweg
Allgemeines Fahrradbasteln

Der Campingplatz erwacht

Wo gegessen wird, da fallen Krümel. kr


Bei morgendlichem Regen ließ es sich im Auto am bequemsten frühstücken. Später wurde das Wetter jedoch besser. kr


Felsenkirche - die Zweite

Diesmal musste nichts retuschiert werden.
Einmal mit und einmal ohne Laub.

Das Bauwerk heißt "Eremo di S. Colombano", ein mehrere hundert Jahre altes, in einer Felsnische errichtetes Gebäude (Eremo: Einsiedelei, Klause). hr


Unerwartet viel Schnee

Geschlossene Schuhe mit griffigem Profil unter der Sohle waren hier vorteilhaft. Trotzdem hatte ich nachher nasse Füsse. kr


Inzwischen waren auch keine Autospuren mehr vorhanden, das Gehen wurde immer anstrengender. kr


Was hier wohl am XIXten VIeten - äh, ich meine am 19. Juni 1994 passiert ist? Hinweise bitte an uns.
Hier waren nur noch Gerhard und ich unterwegs, Horst und Udo waren wahrscheinlich zu faul, weiter durch den Tiefschnee zu stapfen, und warteten ein paar Tunnels weiter unten. kr


Die "Strada delle 52 Gallerie"

In einigen dieser höhlenähnlichen Tunneln ohne erkennbaren Bodenbelag mußte man den Kopf schon einziehen, um sich nicht die Platte anzuhauen. Auf diesem Bild sieht man übrigens nicht den Ausgang, sondern eine Art Fenster, hinter dem sich ein Abgrund auftat. kr


Gerhard konnte es gar nicht erwarten, die nächste der vielen Höhlen zu besichtigen. Da es zwischen den einzelnen natürlichen Tunneln ziemlich viel Schnee gab, war es mir dann doch zu gefährlich, weiterzugehen. Nach ein paar Minuten kam auch Gerhard wieder zurück. kr




Die Wolken verhießen nichts Gutes. Aber wir hatten ja unser Schlechtwetterfahrzeug dabei. Geregnet oder geschneit hat es dann aber doch nicht. kr


Rückweg

Ein blinkendes Schild. Wieder ein Prachtexemplar für unsere geplante Schildersammlung. kr


Allgemeines Fahrradbasteln

Erstaunlich, wie so eine Autofahrt und ein Fußmarsch durch den Schnee (siehe oben) die am Campingplatz abgestellten Räder so sehr beanspruchten, daß sie gleich überholt und repariert werden mussten (meins nicht)! kr


Über so viel Aktivität staunt sogar die Vogelwelt. kr


Hey, da sind ja alle zu sehen! hr


Was soll man auf dem Campingplatz schon fotografieren? Schlecht ist das Foto aber nicht geworden. kr


Uhrzeit: 22:00 Uhr (stockdunkel), Belichtungszeit: fast 10s. kr


Nachts ist der Aufenthalt auf oder in der Nähe des Sees verboten! kr


Zeit, die (reparierten) Räder wieder mal zu bewegen...