Zur Info-Seite Montag, 8.7.2002 Zum nächsten Tag Zum letzten Tag
Erst mal nach Landeck
Tobadill

Erst mal nach Landeck

Der Geweihladen hat wieder geöffnet! hr

Und die Tankstelle auch. Der Absatz von Geweihen ist wohl in der letzten Zeit vor der Schließung des Ladens etwas zurückgegangen, das Schild über dem Eingang fehlt jedenfalls. kr


Nachdem Bernd ein knappes Stündchen später als ausgemacht bei mir eingetroffen war, weil er meine Straße nicht gefunden hatte (er hatte stattdessen einen Bäcker gefunden und sich gleich etwas für unterwegs besorgt), trafen wir auch etwas später als Horst und Udo am vereinbarten Treffpunkt Fernpaß ein. kr


Ein wirklich tolles Plätzchen hatten wir diesmal wieder in Landeck erwischt. Wir nutzten alle Annehmlichkeiten des Platzes aus, z. B. kostenloses Duschen oder den Großraum-Kühlschrank für diverse Grillwaren (inklusive Liegenlassen derselben bei der Weiterfahrt). hr






Tobadill

Erster Einsatz des neuen Rades - mit den vom Hersteller ausgesuchten blauen Reifen, die, wie sich später herausstellen sollte, aus derart dünnem und wenig zähem Gummi bestanden, dass man sie fast mit dem Fingernagel platt machen konnte.
Und die Scheibenbremsen quietschten so kräftig, wie sie allerdings auch bremsten. kr


Durch dieses - zugegeben nicht schlechte - Motiv wurden wieder mal die Fotoapparate zum Glühen gebracht. kr




Wie war das noch mit dem "gesunden Menschenverstand" auf einem Hinweisschild in einem unserer früher massenhaft eingesetzten, kleinen Iglu-Zelte?
Man soll kein Feuer unter, in, auf oder mit dem Zelt machen, oder so ähnlich. kr


"Hoch die Lampen!"

Nein, nein, hier erhellte ich mit unserer Batterieleuchte Udo's Ladegeräte-Schnitzarbeit (mit einem über dem Grill erhitzten Messer), die dazu diente, die Anschlussbuchse für die vorhandene Leitung (ich glaube, vom Rasierapparat) passend zu machen.
Ohne Blitz wäre dieses Bild sicher viel stimmungsvoller geworden. kr


Nächster Tag: Was haben wir gelacht!