Zur Info-Seite Zum ersten Tag Zum vorherigen Tag Freitag, 12.7.2002 Zum nächsten Tag Zum letzten Tag
Die Tafeln aller 52 Tunnel
Zu Fuß durch die Strada delle Gallerie
Wendeltreppe im Fels
Tunnelende am Porte del Pasubio
Füße hochlegen

Zu Fuß durch die Strada delle Gallerie



Die folgenden Bilder geben leider nicht annähernd das wieder, was man erlebt, wenn man sich selbst entlang der Strecke der 52 Tunnel bewegt. Am besten selbst erleben! hr




Was stimmt nicht an diesem Bild?
Bernd sitzt nicht auf der Felsplatte und lässt die Beine baumeln. Dafür hat er dann später ein paar Tunnel ausgelassen, indem er diverse Simse um Tunnels auf Begehbarkeit prüfte. hr






Wendeltreppe im Fels

Der berühmte "Wendeltreppen"-Tunnel darf natürlich auch nicht fehlen. hr




Alle Tunnel sind jeweils auf beiden Seiten mit einer Nummer versehen, die in kleine Täfelchen gemeißelt wurde. hr




Klaus wird doch nicht die Abkürzung nehmen wollen?
An manchen Stellen war es ganz sinnvoll, dass durch Nebel und Wolken die Sicht in den Abgrund nicht geben war. hr




Tunnelende am Porte del Pasubio

"Auch schieben" steht gleich mehrfach an dem Fahrrad-Verbotsschild. Die Tatsache, dass dies in deutsch zu lesen ist, spricht nicht gerade für unsere Landsleute.
Ich stelle mir gerade vor, wie ich, mich ständig ducken müssend, mein Rad durch zum Teil 30° schräge, komplett dunkle, felsige und glitschige Tunnelröhren schiebe - das muss ja echt ein prahlfähiges Erlebnis für alle Extreme-Single-Trail-Biker sein.
Übrigens: Wir haben natürlich auch solche, ihr Fahrrad schiebende, Extreme-Single-Trail-Biker gesehen. hr


Wieso gibt es hier am Gipfel eigentlich keinen Fahrradverleih mit Rückgabemöglichkeit im Tal? Also, ich hätte hier sogar eine Leihgebühr bezahlt, um mir dadurch das stundenlange bergab-Gelatsche zu ersparen. Das geht ganz schön auf die Gelenke. Und dann noch zum Teil loser Sand und Schotter auf dem Weg - eine rutschige Angelegenheit! kr


Füße hochlegen



Es folgen der erste Regen und die erste Blaureifen-Entplattung...