Zur Info-Seite Zum ersten Tag Zum vorherigen Tag Mittwoch, 10.8.1994 Zum nächsten Tag Zum letzten Tag

Bei wenig Sonne Richtung Zermatt

Frühstück bei Brig. kr

Unterwegs zwischen Visp und Zermatt. kr




Ein starker Wind hält Udo und Horst in der Schwebe. kr


Hier bei Zermatt muss man sich das Matterhorn vorstellen

Zermatt: Das übelste Touristenkaff, das wir je gesehen haben. Samstag früh in der Fußgängerzone wäre auch nicht mehr Trubel. Überall Touristenabzockläden mit Matterhörnern in allen Variationen. Tausende von Touristen mit Dirndel und Seppenhut! Wir fahren durch das ganze Gewühl (ist jedenfalls nicht explizit verboten), um das Matterhorn möglichst nah zu sehen. um

Leider kam der Berg auch nach längerer Wartezeit nicht zum Vorschein. Wie wohl das Matterhorn bei schönem Wetter aussieht? kr

Sonnenschein am Campingplatz

Hier wurde die Topf-als-Deckel-Methode erfunden, ideal bei fettspritzenden Gerichten und allem, was man normalerweise in einer Pfanne zubereiten würde. kr

Das Handtuch um den Kopf kam wohl deswegen zum Einsatz, weil die Socken diesmal geruchlich nicht einwandfrei waren. hr



Zum nächsten Tag