Zur Info-Seite Zum ersten Tag Zum vorherigen Tag Donnerstag, 17.7.1997 Zum nächsten Tag Zum letzten Tag

Noch hält das Wetter

Auf dem Plan standen heute die Dolomiten-Pässe Falzárego und Giau - nicht zu vergessen der "kleine" Zwischenanstieg namens Colle Santa Lucia zwischen den beiden großen Pässen. hr

Falzárego's Gipfel

Hier kaufte ich mir den einzigen Aufkleber für mein Fahrrad innerhalb dieser Tour (ist eh kein Platz mehr auf dem Rahmen). hr

"Falzárego" heißt wohl "Pilz", oder? hr


Eigentlich vermutet man auf 2117m gar keine Pilze! hr


Alle Menschen hier wollen nur eines sehen, der Herr mit dem grauen Haar sieht sie schon. hr


Auch Udo's Lenker-Maskottchen kann es kaum noch erwarten... hr


Da sind sie: Die Pilze. hr


Super Tropfstein-Freefall-Kehrentunnel-Erlebnis und vieles mehr während der Abfahrt vom Passgipfel. hr


Aussicht mit Überhang am Colle Santa Lucia

Diese Super-Aussicht konnten wir vom höchsten Punkt der Höhenstraße aus genießen, die nach Selva di Cadore und weiter zum Passo di Giau führt. hr



Der Abgrund musste natürlich auf seine Bananenschalen-Wurfqualität überprüft werden. hr


Kurz nach diesem Tunnel, bei den letzten Kehren vor der Passhöhe, wurde Kuchen gereicht.
Woher die freundlichen italienischen Picknicker allerdings wussten, dass Klaus etwas zurückgefallen war - sie hatten noch exakt drei Stückchen Kuchen übrig - konnte mir keiner sagen. hr


Hagelschauer am Passo di Giau



Rocchetta-Camping hat uns wieder



Nach einer warmen Dusche ging's ins kuschelige Zelt. hr


Zum nächten Tag