Zur Info-Seite Freitag, 16.4.1999 Zum nächsten Tag Zum letzten Tag
Der Schnee beginnt
This is not a weg, but a Notweg
Schnee ohne Ende
Wolkenstein

Der Schnee beginnt

Hurra, der erste Schnee!
Hier haben wir uns noch über jeden Millimeter Schneehöhe gefreut. Später am Tag wären uns ein paar Dezimeter weniger lieber gewesen... hr

Leider gibt es vom ersten Tag keine Bilder mit Klaus, Bernd oder mir, da der einzige Fotoapparat, den wir als zweite Reisegruppe dabeihatten (die anderen beiden hatten 3 Fotoapparate zur Auswahl) sich standhaft weigerte, den nicht professionell eingefädelten Film beim Spannen auch zu transportieren. kr

This is not a weg, but a Notweg

Hier können Brummifahrer ihr Fahrzeug ohne zu bremsen zum Stehen bringen. Wenn die Bremse allerdings komplett versagen sollte, bleibt der dort oben wohl kaum stehen. hr

Schnee ohne Ende

Vor uns der notorische Schneeketten-Nachzurrer mit Hut, 20 verschiedenen Strickjacken und 50 Kilo Kaffee im Kofferraum (die Strickjacken waren nicht im Kofferraum). hr

Ohne Worte. hr


Sorry, your browser doesn't support Java.
Die Schlingerspur auf der Gegenfahrbahn stammte wohl von einem uns überholenden Fahrzeug, dessen Fahrer auf die Frage
[Polizist:] "Winterreifen?" wohl auch
[Fahrer mit Sommerreifen:] "Äh, ja..." (hamm 'se welche?) geantwortet hat. Das darauf folgende
[Polizist:] "Zügig weiterfahren!!" hat er dann wohl versucht zu beherzigen. hr

Soweit sind wir mit unserem zweiten Auto gar nicht gekommen, ab Gries war die Brennerstraße offiziell gesperrt. Dabei hatte ich sogar 2 Schieber dabei, die sich jedoch höchstens mal kräftig nach vorne lehnten, um mehr Gewicht auf die Antriebsräder zu bringen. kr


Wolkenstein

Stand am Ende des Tages:
Mein Bruder, Bernd und der blaue Klaus übernachteten in Innsbruck (wegen der falschen Antwort auf die Frage Winterreifen?), Udo und ich waren in Wolkenstein am Fuße der Sella, wo auch unser Basislager geplant war. hr

So ähnlich sah unser Zwischenlager in Österreich auch aus, das wir nach einer halbstündigen Irrfahrt durch das nächtliche Innsbruck endlich gefunden hatten. Aus irgend einem Grund hatten viele die Idee, hier zu übernachten... kr