Zur Info-Seite Donnerstag, 3.6.1999 Zum nächsten Tag Zum letzten Tag
Auf dem ersten Pass war die Auftrampelung gleich null
Auf der Piller seiner Höhe
Der Gipfel ist ein Parkplatz
Zurück zum Zelt auf gleicher Strecke
Meterhohe Lawinenreste
Am Abend bei den Zelten

Auf dem ersten Pass war die Auftrampelung gleich null

Aber zum Eintrag unter den Alpenstraßen hätten wir diesen Pass natürlich ohne zusätzliche Pferdestärken überwinden müssen. hr

Dass man hier Souveniers, Kunstgewerbearbeiten, Spirituosen und Fotos kaufen konnte - einleuchtend. Aber man bedenke den Ausspruch: "Schau mal, ein original Geweih vom Fernpass!". Kein Wunder, dass die Geweihverkaufs-Tankstellenkombination bald schließen musste. hr


Auf der Piller seiner Höhe

Dank des fehlenden Durchgangsverkehrs und der herrlichen Aussicht auf das Inntal immer eine Anstrengung wert: Die Strecke der Pillerhöhe. hr





Der Gipfel ist ein Parkplatz

Der Gipfelpunkt der Pillerhöhe ist kaum als solcher zu erkennen, da man von ihm weder eine besondere Aussicht genießt, noch dies eindeutig der höchste Punkt der Strecke mit ihren drei Auffahrten ist. hr

Zurück zum Zelt auf gleicher Strecke

Wo is dr Ziegepetr?
Dr Almöhi?
Oddr s Heidi?
Kein Wunder, die Schweiz ist immerhin knapp 30km Luftlinie von hier entfernt. hr



Hätten wir eine der beiden weiteren Abfahrtsmöglichkeiten zur Rückfahrt genutzt, wären wir nicht in unserem Kaunertal-Basislager herausgekommen. Und an der Burg wären wir dann auch nicht nochmal vorbeigefahren. hr


Meterhohe Lawinenreste

Holzlager mit eingebautem Kühlschrank. Das Schmelzwasser eines Lawinenfeldes hat eine Höhle mit einer Abmessung von zwei mal vier Meter im Querschnitt in die Mischung aus Schnee, Eis, Geröll und Baumstämmen geschnitten. hr

Auch auf der weiteren Strecke entlang des Kaunertals verteilt: Riesige Schneisen der Verwüstung, verursacht durch Lawinenabgänge. An dieser Stelle war zu schneereicher Zeit die Fahrbahn meterhoch mit Lawinen-Schnee, riesigen Felsbrocken und ganzen Bäumen bedeckt. Trotz der Aufräumarbeiten und den dazwischenliegenden Monaten lässt sich das Ausmaß der Naturgewalt noch erahnen. hr


Am Abend bei den Zelten

Der Turmbau zu Kauner. Trommel auf Tisch, 1999. hr

Ob's im regnerischen Kaunertal auch morgen so sonnig war?