Bahn frei! Bahn frei!
Besondere Bergbahnen und sonstige schienengeführte Transportmittel



Dampfbahn Furka-Bergstrecke
Gelmerbahn
Graseckbahn

Kehlstein-Aufzug
Reichenbachfall-Bahn
Téléphérique Le Chargeur - Blava



Dampfbahn Furka-Bergstrecke

Nachdem am 11.10.1981 der vorerst letzte Zug die Furka-Bergstrecke befuhr, konnte niemand ahnen, dass knapp 20 Jahre später diese Bahn wieder zu einer touristischen Attraktion gehören würde. Der Grund war die Eröffnung des Furka-Basistunnels, einem Eisenbahntunnel mit Auto-Bahnverlad.
Mittlerweile wird ein Teil der Strecke wieder befahren - die Wiederherstellung der Gesamtstrecke, einschließlich des 1874 Meter langen Scheiteltunnels, ist für 2006 geplant.
Alle Bahnhöfe der Strecke sind ebenfalls per Rad erreichbar.

Dampfbahn Furka-Bergstrecke

Die Dampfbahn der Furka-Bergstrecke
Technische Daten   Typ: Adhäsions-/Zahnradbahn (System Abt)
Baujahr: 1911 (Wiedereröffnung 1999)
Höhendifferenz: 740m
Höhe Talstation: 1366m (Bahnhof Oberwald)
Höhe Bergstation: 2160m (Bahnhof Furka)
Steigung max.: 118‰
Streckenlänge: 13300m
Fahrzeit: ca. 120min
Spurweite: 750mm
Wagen: nach Bedarf
Lage   Land: Schweiz
Bei Alpenstraße: Furkapass
Besonderheit   Eine der wenigen wieder in Betrieb genommenen Bergstrecken, auf der heute wieder Fahrzeuge aus der damaligen Zeit mit kombiniertem Adhäsions- und Zahnradantrieb verkehren.
Preisinfo [CHF]
(Auszug) 
Realp-Furka, 2. Kl., einfach / retour: 35,00 / 60,00
Gletsch-Muttbach, 2. Kl., einfach / retour: 20,00 / 35,00
 
Bei dieser Bergbahn waren wir am 9.8.2000.


Gelmerbahn

Teilweise ein Gefühl wie in einem Aufzug kann man erleben, wenn man mit dieser Standseilbahn fährt - der steilsten Europas. Ausgangspunkt ist der Talbahnhof, wenige Gehminuten von der Straße der nördlichen Grimselpass-Rampe entfernt. Der Motor zieht den Wagen in einem Winkel von zum Teil mehr als 45° in die Höhe. Nach wenigen Minuten ist die Bergstation erreicht, von der aus man Wanderungen um den Stausee unternehmen kann.
Die Bahn wurde ursprünglich zum Bau und zur Versorgung der Staumauer des Gelmer Sees errichtet. Alternativen zur Bahn (Fahr oder Wanderweg) existieren nicht.

Gelmerbahn

Mit 106% die steilse Standseilbahn Europas
Technische Daten   Typ: Standseilbahn/Schrägaufzug
Baujahr: 1926 (seit 2001 Publikumsverkehr)
Höhendifferenz: 448m
Höhe Talstation: 1412m
Höhe Bergstation: 1860m
Steigung max.: 1060‰
Streckenlänge: 1030m
Fahrzeit: 12min
Spurweite: 1000mm
Wagen: 1 zweiachsiger Wagen für 24 Fahrgäste
Lage   Land: Schweiz
Bei Alpenstraße: Grimselpass
Besonderheit   Mit einem Steigungsmaximum von über 100% (1060‰ oder 46,67°) wahrscheinlich die steilste Standseilbahn bzw. Schrägaufzug der Welt.
Preisinfo [CHF]  Erwachsener einfach / retour: 15,00 / 25,00
Kinder 6-16 Jahre einfach / retour: 10,00 / 15,00
Bei dieser Bergbahn waren wir am 12.8.2003.


Graseckbahn

Die Bahn befindet sich südlich von Partenkirchen und führt vom Nordeingang der Partnachklamm hinauf zum Alpenhotel "Forsthaus Graseck". Wenn man sich erst mal hineingetraut hat, kann man sich zur Belohung die extrem steile Teerstraße zum Gasthaus ersparen.

Graseckbahn

Mit der Bahn über die Schlucht
Technische Daten   Typ: Kabinenseilbahn
Baujahr: 1953
Höhendifferenz: 150m
Höhe Talstation: 750m
Höhe Bergstation: 900m
Streckenlänge: 520m
Gondeln: 2 für je recht wenige Personen
Lage   Land: Deutschland
Bei Highlight: Partnachklamm
Besonderheit   Über 50 Jahre alte Seilbahn, die ohne Personal betrieben wird (automatische Kabinenbahn). Für mitfahrendes Personal wäre auch kein Platz.
Bei dieser Bergbahn waren wir am 19.4.2003.


Kehlstein-Aufzug

Das Kehlsteinhaus wurde als Teehaus mit Aufzug und der Kehlsteinstraße im nationalsozialistischen Deutschland als "Geschenk" von Martin Bormann und der NSDAP zum 50. Geburtstag Adolf Hitlers gebaut.
Um den Aufzug von Talseite her nutzen zu können, muss man als Fußgänger zunächst knapp 130 Meter in einem mit Naturstein ausgemauerten Tunnel zurücklegen.
Seit den 60er Jahren des 20ten Jahrhunderts können Touristen diesen Aufzug als Aufstiegshilfe nutzen, der über die Gipfelstation direkt in das Kehlsteinhaus führt.

Kehlstein-Aufzug

Die golden leuchtende Aufzugkabine
Technische Daten   Typ: Aufzug
Baujahr: 1938
Höhendifferenz: 124m
Höhe Talstation: 1711m
Höhe Bergstation: 1835m
Steigung: 90°
Streckenlänge: 124m
Fahrzeit: 50s
Kabine: 1 für 48 Fahrgäste
Lage   Land: Deutschland
Bei Alpenstraße: Kehlsteinstraße
Besonderheit   Die Tatsache, einen Berggipfel mittels Aufzug zu erklimmen, ist schon eine Besonderheit an sich. Die bis heute sehr gut erhaltene Ausführung macht das besondere Erlebnis komplett.
Bei dieser Bergbahn waren wir am 11.8.1990.


Reichenbachfall-Bahn

Die Bahn führt zur ersten Aussichtsplattform des Reichenbachfalls. Zwei Wagen fahren entgegengesetzt, so dass immer nur für den Gewichtsunterschied der transportierten Personen zuzüglich Reibungsverluste Energie aufgebracht werden muss.
Die Bergstation kann auch von der Straße zur Großen Scheidegg aus in wenigen Gehminuten erreicht werden.

Reichenbachfall-Bahn

Einer der Wagen an der Ausweichstelle
Technische Daten   Typ: Standseilbahn/Schrägaufzug
Baujahr: 1899
Höhendifferenz: 244m
Höhe Talstation: 603m
Höhe Bergstation: 847m
Steigung max.: 617‰
Streckenlänge: 714m
Fahrzeit: 7min
Spurweite: 1000mm
Wagen: 2 zweiachsige Wagen für je 24 Fahrgäste
Lage   Land: Schweiz
Bei Alpenstraße: Grosse Scheidegg
Besonderheit   Eine der richtig alten Standseilbahnen. Bereits vor einigen Jahren wurde das 100-jährige Jubiläum gefeiert.
Preisinfo [CHF]  Erwachsener einfach / retour: 6,00 / 8,00
Kinder einfach / retour: 3,00 / 5,00
Bei dieser Bergbahn waren wir am 15.8.1994 und 17.8.2003.


Téléphèrique Le Chargeur - Blava

Die Seilbahn verbindet am Ende des Val d' Heremence das Hotel Le Chargeur mit der Mauerkrone der Barrage de la Grande Dixence.
Bei der Talstation kann man sich in einem Info-Pavillon über die Staumauer und deren Bau informieren.
Alternativ zur Seilbahn kann ein Wanderweg zur Überwindung der Höhendifferenz bis zur Mauerkrone genutzt werden.

Téléphèrique Le Chargeur - Blava

Mit der Seilbahn zur Mauerkrone
Technische Daten   Typ: Kabinenseilbahn
Baujahr: 1960
Höhendifferenz: 210m
Höhe Talstation: 2160m
Höhe Bergstation: 2370m
Fahrzeit: 4min
Gondeln: 2
Lage   Land: Schweiz
Bei Alpenstraße: Val d' Hérémence
Besonderheit   Das Besondere an dieser Seilbahn ist die Tatsache, dass sie direkt an einer Staumauer, und zwar der höchsten dieser Art, errichtet wurde und fast ausschließlich zum Überwinden der gut 200 Meter verwendet wird.
Preisinfo [CHF]  Erwachsener einfach / retour: 6,00 / 9,00
Kinder 6-16 Jahre einfach / retour: 3,00 / 4,50
Bei dieser Bergbahn waren wir am 12.8.2000.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Preise Stand 2003.